Zahlen, Daten und Fakten

Berlin-Brandenburg

Die Neuapostolische Kirche Berlin-Brandenburg hat etwa 22.900 Mitglieder in 74 Gemeinden. Mehrere Gemeinden sind jeweils zu einem von insgesamt sechs Kirchenbezirken zusammengefasst. Rund 880 ehrenamtliche Amtsträger betreuen die Gemeindemitglieder. Damit steht durchschnittlich 26 Gläubigen ein Seelsorger zur Verfügung (Stand Dezember 2021). 

Die von Berlin-Brandenburg aus betreuten Gebiete im Ausland sind: Belarus, Kasachstan, Kirgisistan, Mongolei, Russland, Tadschikistan, Turkmenistan und Usbekistan. 

Neuapostolische Kirche Nord- und Ostdeutschland

Die Neuapostolische Kirche Nord- und Ostdeutschland hat etwa 82.500 Mitglieder. Sie versammeln sich in mehr als 380 Gemeinden. Mehrere Gemeinden sind jeweils zu einem von insgesamt 33 Kirchenbezirken zusammengefasst. Rund 3.400 ehrenamtliche Amtsträger betreuen die Gemeindemitglieder. Damit steht durchschnittlich 24 Gläubigen ein Seelsorger zur Verfügung (Stand April 2021). 

Die von Nord- und Ostdeutschland aus betreuten Gebiete sind: Dänemark, Estland, Finnland, Grönland, Großbritannien, Insel Man, Irland, Island, Norwegen, Polen und Schweden. 

Kirchenleitung

Berlin-Brandenburg

Die Verantwortung für die administrative Leitung der Neuapostolischen Kirche Berlin-Brandenburg trägt laut Kirchenverfassung der Landesvorstand. Mitglieder des Landesvorstands sind die Apostel und Bischöfe. Vorsitzender des Landesvorstands ist Bezirksapostel Wolfgang Nadolny. Er vertritt als Kirchenpräsident die Kirche nach innen und außen. Ihn unterstützen Bezirksapostelhelfer Helge Mutschler und Bischof Udo Knispel. Die beiden russischen Apostel Marat Aktschurin und Wladimir Lasarew unterstützen Bezirksapostel Nadolny in der Leitung der kirchlichen Arbeit in den Ländern Osteuropas und Asiens, für die er zuständig ist.

Neuapostolische Kirche Nord- und Ostdeutschland

Die Verantwortung für die administrative Leitung der Neuapostolischen Kirche Nord- und Ostdeutschland trägt laut Kirchenverfassung der Landesvorstand. Mitglieder des Landesvorstands sind die Apostel. Vorsitzender des Landesvorstands ist Bezirksapostel Rüdiger Krause. Er vertritt als Kirchenpräsident die Kirche nach innen und außen. Ihn unterstützen acht Apostel: Uli Falk, David Heynes, Jens Korbien, Helge Mutschler, Dirk Schulz, Jörg Steinbrenner, Ralf Vicariesmann und Ralph Wittich. 

Bezirksapostel Wolfgang Nadolny

Am 16. Januar 2005 ordinierte Stammapostel Richard Fehr den bisherigen Apostel Wolfgang Nadolny (Apostel seit 1993) zum neuen Bezirksapostel für die Neuapostolische Kirche Berlin-Brandenburg. Wolfgang Nadolny trat damit die Nachfolge von Fritz Schröder an. 

Wolfgang Nadolny wurde am 17. Mai 1956 geboren. Er ist mit seiner Frau Angela seit 1976 verheiratet und wohnt in Bad Freienwalde. Beruflich war Wolfgang Nadolny vor seinem Eintritt in den Kirchendienst als Bauingenieur und Vermessungstechniker tätig.

Bezirksapostel Rüdiger Krause

Am 5. Dezember 2010 ordinierte Stammapostel Wilhelm Leber den bisherigen Apostel Rüdiger Krause zum neuen Bezirksapostel für die Neuapostolische Kirche Norddeutschland. Rüdiger Krause trat damit die Nachfolge von Karlheinz Schumacher an. 

Am 19. Juni 2016 wurden die benachbarten Bezirksapostelbereiche Norddeutschland und Mitteldeutschland, der bis dahin von Wilfried Klingler geleitet wurde, zum neuen Bereich namens Nord- und Ostdeutschland zusammengeschlossen – ebenfalls unter der Leitung von Rüdiger Krause. Die rechtliche Zusammenführung erfolgte zum 1. Januar 2017. 

Rüdiger Krause wurde am 29. Dezember 1960 geboren. Er ist verheiratet, hat gemeinsam mit seiner Frau Doris zwei erwachsene Söhne, zwei Enkelkinder und wohnt in Norderstedt. Beruflich war Rüdiger Krause bis zu seinem Eintritt in den Kirchendienst bei der Polizei tätig. 

Bezirksapostelhelfer Helge Mutschler

Im Rahmen des Gottesdienstes mit Stammapostel Jean-Luc Schneider am Sonntag, 28. Februar 2021, wurde Apostel Helge Mutschler zum Bezirksapostelhelfer ernannt. Apostel Mutschler (46) „wird insbesondere den Fusionsprozess mit der Gebietskirche Berlin-Brandenburg begleiten und darüber hinaus für eine gewisse Entlastung meinerseits sorgen“, erklärt Bezirksapostel Krause. Am 14. November 2021 folgte seine Ernennung für den Bereich von Bezirksapostel Nadolny. 

Landesversammlung

Die Landesversammlung besteht aus den Mitgliedern des Landesvorstands, den Bischöfen (nur in Nordost) und den Bezirksvorstehern des Kirchengebiets. Vorsitzender der Landesversammlung ist der Bezirksapostel oder ein von ihm bestellter Vertreter. 

Die Landesversammlung hat das Recht und die Aufgabe, Vorschläge und Anträge hinsichtlich der kirchlichen Arbeit zu beraten und zur weiteren Bearbeitung an den Landesvorstand weiterzugeben. Ihr obliegen ferner die Beschlussfassung über den Jahresabschluss und die Entlastung des Landesvorstandes sowie die Wahl des Wirtschaftsprüfers zur Prüfung des Jahresabschlusses. Die Landesversammlung tagt in Berlin-Brandenburg mindestens zweimal jährlich und in Nord- und Ostdeutschland mindestens einmal im Jahr. 

Verwaltungen und Struktur

Berlin-Brandenburg

Die Verwaltung der Neuapostolischen Kirche Berlin-Brandenburg hat ihren Sitz in Berlin. Die Arbeitsfelder der Kirchenverwaltung sind in die Abteilungen Ausland, Bau und Betrieb gegliedert. Letztere beinhaltet u.a. die Finanzbuchhaltung mit Controlling sowie das zentrale Sekretariat. Verwaltungsleiter ist Guido Wernicke. Außerdem sind zwei Mitarbeiter als Stabsstelle des Bezirksapostels tätig. 

Neuapostolische Kirche Nord- und Ostdeutschland

Die Hauptverwaltung der Neuapostolischen Kirche Nord- und Ostdeutschland hat ihren Sitz in Hamburg. Weitere Kirchenverwaltungen befinden sich in Hannover und Taucha.